Archiv für den Monat: Januar 2017

for dancers…

Warum „for dancers…“?

Blogbild...EDO4Weil es uns unheimlich Spass macht, zu beobachten wie es bei der Edo von unseren Gästen immer wieder spannende, überraschende und wunderbare tänzerische Antworten zu schwierigeren Passagen der Musik gibt.

Was noch mehr zur  guten Stimmung beiträgt ist, dass diese tänzerisch-improvisierte Lösung von ungewohnten Passagen auch zu neuen und individuell-unterschiedlichen „Aussprachen“ bekannter und vermeintlich einfacherer Musikstücke führt.

Nicht zuletzt zeigt sich die tänzerische Fähigkeit und Qualität am Umgang mit „Fehlern“, wie gesagt immer wieder eine Freude, wenn ein Ausweg aus dem „Gordischen Knoten“ gefunden wird, ohne ihn zu zerschlagen. Oder, das Zerschlagen des Selben mit einem herzlichen Lachen erfolgt. Nicht nur des direkt beteiligten Paares 😉

Wir tanzen Tango, keine Frage aber die Basis ist TANZEN, der Tango ist die auf der EDO praktizierte Form davon. Daraus ergibt sich das einmalige Phänomen im Paartanz, daß mit dem Tango jede Form von Musik getanzt werden kann, da er vom Tanz her auf kein Muster aufbaut und durch die Improvisation einen hohen Anspruch an die tänzerische Fähigkeit stellt.

Ich wünsche euch viel Spass bei eurem Tanz und uns beim Teilhaben daran was unsere Musik  mit eurem Tanz macht……Gracias